Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Von der Rheinschlucht bis zum Safierberg findet man eine reiche Kulturlandschaft. Im Safiental ist diese geprägt durch die spezielle Raumnutzung und Bewirtschaftungsart der Walser, welche ab 1300 begannen, das Tal zu besiedeln. Die vorherrschende Streusiedlungsform zeigt sich anhand der vielen einzelnen Gehöften und alleinstehenden Heuscheunen, Ställen und Alpgebäuden.

Die traditionellen Walserhäuser wurden aus Holz erbaut und waren meist für zwei manchmal sogar drei Familien konzipiert. Das grösste Walserhaus der Region steht im Weiler Brün oberhalb der Rheinschlucht. In Versam und Valendas selbst findet man nur wenige Walserhäuser aus Holz. Stattdessen herrschen stattliche Bauten aus Stein vor, welche auf einen früheren Reichtum schliessen lassen. 

In Valendas begeistert der grösste Holzbrunnen Besucherinnen und Besucher. Das Dorf überzeugt mit seinen historischen und herrschaftlichen Patrizierbauten aber auch mit einem Ortsbild von nationaler Bedeutung. Mit dem vom Vriner Architekten Gion A. Caminada gestalteten Gasthaus am Brunnen hat sich einen neues Architekturjuwel in die Reihe der historischen Bauten eingefügt.

Unser Tipp
Entdecken Sie Valendas oder Versam individuell mit der Dorfrundgang-Broschüre, welche vor Ort erhältlich ist. In Valendas und Tenna werden in den Sommermonaten, in Tenna auch im Dezember und Februar, Dorfführungen angeboten. Die Daten finden Sie im Veranstaltungskalender.


Literaturhinweis

Kulturlandschaftsführer Safiental 
ISBN 978-3-906033-86-0
erhältlich im Buchhandel, in der Spensa, in den Dorfläden im Safiental oder bei Safiental Tourismus.
Architekturrundgang Valendas 
ISBN 978-3-85637-473-0
erhältlich im Buchhandel, im Dorfladen Valendas oder im Gasthaus am Brunnen in Valendas

Bauhistorisch interessante Objekte entdecken

Erlebnis Baukultur

Entdecken Sie bauhistorisch interessante Objekte im Safiental und erfahren Sie mehr über Bauweise, das Handwerk und die Geschichte des Safientals. 

Kurze Filmclips geben einen spannenden Einblick hinter die Kulisse von braungebrannten Häusern und Ställen. Auf der Website finden Sie zudem viele Informationen zu verschiedenen Objekten in Valendas, Versam und im Safiental.
​​​​​​​

www.erlebnisbaukultur.ch

Safier Kulturlandschaft

Safier Ställe

Wohnhäuser, Ställe, Heuscheunen und Alphütten liegen verstreut über die Geländekammer und prägen das Bild der Region.

Um die traditionelle Kulturlandschaft in Safien zu erhalten, wurde das Projekt Safier Ställe initiiert. Im Vordergrund steht die Sicherung der Gebäude, was in erster Linie die Neubedachung bedeutet. Um die Dächer mit den traditionellen Holzschindeln sanieren zu können, wurde eigens dafür die Schindelwerkstatt Safien gegründet. So können die Dächer mit Schindeln aus der lokalen Werkstatt gedeckt werden.

Der Schindelmacherin über die Schulter geblickt.

Auf Anfrage Besuch der Schindelwerkstatt für Gruppen ab 10 Personen.

Kontakt
Verein Safier Ställe, Eva Gredig
Tel. +41 81 630 60 10
info@safierstaelle.ch

Mit der Welt verbunden

Historische Telefonzentrale Versam

Das Gebäude der heutigen Museums-Telefonzentrale verbindet von 1950 bis 1989 Versam und das Safiental mit der Welt. Im Bauwerk der staatlichen Post-, Telefon- und Telegrafenbetriebe PTT wurden damals Telefongespräche vermittelt. Heute ist sie
eine Zeugin historischer Technik- und Industriekultur und gehört dem Museum für Kommunikation in Bern.

Weiterführende Information und Publikation